Ich bin gegen Arndt, weil…

Sie wollen sich auch für die Umbenennung einsetzen? Hier sammeln wir quasi Ihre digitale Unterschrift!

Geben Sie Ihre digitale Stimme gegen Arndt ab!

Wenn Sie noch Fragen haben, lesen sie bitte unsere FAQ oder – wenn Sie noch mit uns diskutieren wollen – nutzen Sie bitte einfach unsere Kommentarfunktion am Ende der jeweiligen Seite. Vielen Dank!


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
4 + 3=

(137)
(97) Zdzislaw Predki
Mi, 13 Januar 2010 23:46:

Ich hoffe wir hören damit nicht auf. Denn ich will nicht durch die Arndtstrasse zur Wolgang Köppen Universität Greifswald gehen. Weil ich mich auf die Party am Freitag freue.

[Anmerkung der Redaktion: Die Initiative "Uni ohne Arndt" beschränkt sich auf die Uni. Natürlich können Bürger / Schüler oder Straßenbewohner jederzeit selbst aktiv werden. Wir sehen dies aber nicht als unsere Aufgabe oder als unser Ziel an.]

(96) Dr. Kerstin Knopf
Mi, 13 Januar 2010 18:32:

Ich möchte dass sich die Universität endlich von dem Namen einer Person löst, die Antisemitismus und Fremden (Franzosen)feindlichkeit propagierte, und dessen dichterisches Werk eben auch keinen ästethischen Wert besitzt. Nur so kann die Universität liberal-demokratische Werten gerecht werden. Ich freue mich, dass die Studierenden es endlich geschafft haben, eine solche Abstimmung in gangzubrinegn.

(95) Mandy Gierlige
Mi, 13 Januar 2010 15:52:

Ich bin gegen Arndt, weil man aus der Vergangenheit lernen muss, und sie nicht leben darf!

(94) Jan Faulbrück
Mi, 13 Januar 2010 14:03:

Vergangenheit ist ein Teil der Gegenwart. In was für einer Gegenwart möchtest du leben? Ich bevorzuge diejenige, die die Vergangenheit als ihren Teil anerkennt und sie positiv aktiviert. Deshalb muss Arndt abgewählt werden.

(93) Anja Grothe
Mi, 13 Januar 2010 12:19:

Weil ich für eine aufgeklärte Gesellschaft bin und nur in einem auf humanitärer Basis, aufgeklärtem Miteinander arbeiten und leben kann und will. Das universitäre System sollte sich für aufklärende Bildung vermitteln und nicht im Widerspruch dessen stehen.

(92) Grit Bierwisch
Mi, 13 Januar 2010 11:05:

Ich bin gegen Arndt, weil es selbstredend ist, dass ein Rassist und Antisemit niemals Namenspatron einer Uni werden kann!!!

(91) Wilfried Hansen
Mi, 13 Januar 2010 09:34:

In Zeiten wieder aufkeimenden Rechtsextremismus ist es ein Unding, daß Namensgebungen aus der Nazizeit immer noch nicht getilgt sind, seien es Schule, Universitäten oder Straßennamen. Das ist ein Skandal und muß dringend beseitigt werden

(90) Sigrid Gronau
Di, 12 Januar 2010 23:20:

Ich schliesse mich Ihren Erklärungen an.
Sigrid Gronau

(89) Frederik Digulla
Di, 12 Januar 2010 16:06:

Weil ich das Nazi-Regime und Alles für das es steht, inklusive von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aufs schärfste ablehne. Alle Relikte dieser Zeit sollten getilgt werden. Dieses sehe ich als selbstverständlich an.

(88) Stefanie Fahr de Henriquez
Di, 12 Januar 2010 14:06:

Weil zwar historischer Rechtsradikalismus nicht in Vergessenheit geraten sollte, aber er auch noch weniger bagatellisiert und in modernes subtileres rechtes Gedankengut transformiert werden darf.

Share