Vollversammlung

Beschlüsse der Vollversammlung:
1. „Die Studierendenschaft der Universität Greifswald lehnt Ernst Moritz Arndt als Namenspatron ihrer Universität ab und fordert die Gremien der Universität auf, die Ablegung des Namens zu betreiben.
Es werden alle Organe der Studierendenschaft aufgefordert, diesen Namen auf allen Dokumenten nicht zu verwenden.
Zudem wird das Rektorat der Universität aufgefordert, auf der Internetseite der Universität endlich über die problematischen Aspekte der Person Ernst Moritz Arndt zu informieren.“
2. „Die Studierendenschaft der Universität Greifswald spricht sich dafür aus, in einer Urabstimmung über folgenden Beschlusstext abzustimmen: „Der Senat wird dazu aufgefordert, § 1 I der Grundordnung der Universität so zu ändern, dass unsere Hochschule fortan nur noch den Namen „Universität Greifswald“ trägt. Die Abstimmung sollte mit den StuPa-Wahlen 2010 zusammenfallen.“
3. „Die Studierendenschaft der Greifswalder Universität sieht die positiven Möglichkeiten eines Namenspatrons wie Identifikation, Satire, Spitznamen etc. und fordert die Hochschulleitung und alle Gremien auf, einen würdigen Patron zu finden.“

Auf der Open-Air Vollversammlung, auf dem großen Uni Innenhof kamen am 17. Juni über 1200 Studenten zusammen. So viele wie bei keiner anderen Vollversammlung zuvor.

vollversammlung4

Sie beschlossen nach einstündiger Debatte folgende Anträge

pfeil1

_StuPa, AStA und Fachschaftsräte sollen den Namen nicht mehr verwenden!

„Die Studierendenschaft der Universität Greifswald lehnt Ernst Moritz Arndt als Namenspatron ihrer Universität ab und fordert die Gremien der Universität auf, die Ablegung des Namens zu betreiben.

Es werden alle Organe der Studierendenschaft aufgefordert, diesen Namen auf allen Dokumenten nicht zu verwenden.

Zudem wird das Rektorat der Universität aufgefordert, auf der Internetseite der Universität endlich über die problematischen Aspekte der Person Ernst Moritz Arndt zu informieren.“

(Annahme bei ca. 95 % der Anwesenden. Vom StuPa eine Woche später angenommen.)

pfeil1_Es soll im Januar 2010 zur nächsten StuPa-Wahl eine Urabstimmung über den Namen geben!

stimmkarte„Die Studierendenschaft der Universität Greifswald spricht sich dafür aus, in einer Urabstimmung über folgenden Beschlusstext abzustimmen: „Der Senat wird dazu aufgefordert, § 1 I der Grundordnung der Universität so zu ändern, dass unsere Hochschule fortan nur noch den Namen „Universität Greifswald“ trägt. Die Abstimmung sollte mit den StuPa-Wahlen 2010 zusammenfallen.“

(Annahme bei ca. 95 % der Anwesenden.  Die Urabstimmung wurde über das Sammeln von 1400 Unterschriften erreicht.)

pfeil1_Die Universität soll nach einem neuen Namenspatron suchen!

„Die Studierendenschaft der Greifswalder Universität sieht die positiven Möglichkeiten eines Namenspatrons wie Identifikation, Satire, Spitznamen etc. und fordert die Hochschulleitung und alle Gremien auf, einen würdigen Patron zu finden.“

(Annahme bei ca. 85 %. Vom StuPa eine Woche später angenommen.)

Danach verließen einige Hundert Studenten die Vollversammlung. Alle weiteren Beschlüsse der Vollversammlung findet ihr hier.

Hier noch ein paar Fotos von dem besonderen Event:

Alle Fotos: Luisa Wetzel via webMoritz.de

Share