Deutsch-Nationale organisieren sich im Netz

Vor kurzem hatte wir darüber berichtet, dass die rechtsextreme Szene bundesweit äußert erregt ist, über den Versuch der Umbenennung. In antisemitischen Blogs und rechtsextremen Magazinen wird über die „linksradikalen“ Studenten und den „Akademikerpöbel“ geschimpft (wir berichteten).

Nun geht die Burschenschafts-Szene auch ins Studi-VZ und hat dort in einer Gruppe (Name der Initiative bekannt) immerhin bundesweit fast 140 Mitglieder gesammelt.

Um die politische Kaliber dieser vorgeblichen „Arndt-Verteidiger“ einmal aufzuzeigen, haben wir einige Screenshots von dieser (jedem öffentlich zugänglichen)  Studi-VZ Gruppe gemacht:

Beispiel Beleidigungen / Verleumdungen:

verlogener-heuchler

macht-sonst-nix

krueppel

(Jean Bédel Bokassa war ein brutaler Diktator aus Zentralafrika, der im Exil ein Buch namens „Mein Kampf“ verfasste.)

Neben Burschies sammeln sich auch einige „echte“ Neonazis hier:

die-aula

Bei Thorsten T. handelt es sich um Thorsten Thomsen, der u.a. für die deutschnationale „Aula“ schreibt, sowie für die  vom Verfassungsschutz hier als “rechtsextrem” eingestufte “National-Zeitung”. Er war 2001 Landesvorsitzender der “Deutschen Partei”, die vom Verfassungsschutz ebenfalls als rechtsextrem eingestuft wird. Zuvor war Thomsen Vorsitzender der noch kleineren, rechtspopulistischen Partei “Bund freier Bürge – Offensive für Deutschland “.

Sehr schön sichtbar ist auch, die Interaktion. Vermutlich ein Burschenschaflter („auf Häusle“) freut sich auf die Zeitung. (Name und Bild sind hier anonymisiert, da wir dem Burschenschaftler nicht unterstellen wollen, Nazi zu sein).

Weiter geht es nach dem Klick mit Links zu rechtsextremen Seiten und angeblichen „Systemmedien“…

Illegale Links zu rechtsextremen / deutschnationalen Websites:

altermedia(Altermedia ist der weithin bekannteste rechtsextreme Blog in dt. Sprache)

junge-freiheit

(Die Junge Freiheit gilt als Bindegilt zwischen der sog. „Neuen Rechten“ und der rechtsextremen Szene. Gleich darunter wieder Beleidigungen. Ähnlich diffamierende Kommentare finden sich zuhauf auch auf den verlinkten Seiten.)

Weltverschwörung:

systemmedien

Die studentische Medien aus Greifswald werden hier – wie üblich in der Szene –  fast schon als „Systemmedien“ behandelt. Demnach seien alle Medienvertreten dumm oder verblendet. Nur die eigene Szene hat „die Wahrheit“ erkannt… Ähnliche Kritik findet sich im Forum auch am Artikel der ZEIT und am Artikel von Spiegel Online.

Verbrüderung mit Arndt-Befürwortern:

garbe
Mit einem unguten Gefühl beobachten wir auch, dass die Szene offenbar versucht mit Arndt-Befürwortern Kontakt aufzunehmen. Bei aller Kritik die wir an Herrn Garbe äußern, glauben wir, dass er das nicht verdient hat.

Wen wir zum Glück nicht gefunden haben:
Erleichtert haben wir festgestellt, dass wir bisher keine seriösen Arndt-Befürworter in diesem Forum gefunden haben. So haben wir bisher (bei oberflächlicher Prüfung) bisher kein RCDS Mitglied gefunden, welche sich ja sonst durchaus kritisch mit unserer Kampagne auseinander setzen (was völlig in Ordnung ist!).

Daher wollen wir hier noch einem ausdrücklich erwähnen, dass wir „Arndt-Befürworter“ in keinem Fall „pauschal“ kritisieren wollen! Wir respektieren auch eine Arndt-positive Meinung. Wir appelieren stets nur, auch unsere Argumente einmal zu lesen und auch unsere Meinung zu respektieren. Das passiert in diesem Forum jedoch nicht.
Ebenfalls ist für uns klar: Nicht jeder Arndt-Befürworter ist ein Nazi oder Anhänger von extremistischem oder ausländerfeindlichem Gedankengut! Und nicht jedes Mitglied dieser Studi-VZ Gruppe ist ein Nazi!

Fazit:

Was wir jedoch klar verurteilen, ist, was in der oben aufgeführten Studi-VZ Gruppe passiert. Diffamierungen, Beleidigunegn, Links zu rechtsextremen Seiten, Nazis, deutsch-nationale Burschenschaftler…
Wir rufen alle seriösen „Arndt-Befürworter“ auf, diese Gruppe zu verlassen und sich wieder einer wissenschaftlichen und seriösen Debatte zuzuwenden.

Share

Eine Antwort auf “Deutsch-Nationale organisieren sich im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.